Alle Brillen inkl. Qualitätsgläsern mit Sehstärke Beratungs- Hotline 03222-1850016

Wie lese ich meine Brillenverordnung/meinen Brillenpass?

Wenn Sie Ihre Messwerte selbst online eingeben, achten Sie bitte auf die korrekte Zuordnung und Bedeutung der Angaben in der Brillenverordnung.

Die Stärke wird in Ziffern ausgedrückt, wobei ein Plus oder ein Minus davorsteht. Ein Minuswert bedeutet, dass es sich um eine Fernsicht-Brille handelt. Ein Pluswert kommt sowohl bei Fernsicht- als auch bei Lesebrillen vor.

Wenn Sie eine Zylinderstärke haben, liegt das an der Form Ihres Augapfels. Anstatt, dass dieser rund ist, weist Ihr Augapfel eine leicht ovale Form auf, wodurch Sie unter einer verzerrten Sicht leiden. Das ist einfach mit einem Zylinder im Glas zu korrigieren. Vor einer Zylinderstärke steht fast immer ein Minus.

Zu einem Zylinderwert gehört fast immer eine Achse. Dieser wird in Grad angegeben und ist immer eine Zahl zwischen 0 und 180.

Ihre Pupillendistanz wird auf Ihrer Brillenverordnung als PD abgekürzt. Es ist die Distanz zwischen der Mitte der beiden Pupillen. Dieser Wert liegt oftmals zwischen 50 und 70 mm. Manchmal misst der Optiker von der Mitte der beiden Pupillen zur Mitte des Nasenstegs. Dann hat jedes Auge seine eigene PD.

  • Stärke (S/SF/SPH)
  • Zylinder (C/CYL) 
  • Achse (A/As/AXI/AXS/AXIS)
  • Pupillendistanz (PD)